Nächste Auftritte:

 

Mehr Info hier...

Die Entstehung

Der Sängerbund Haueneberstein ist der älteste Verein im Dorf am Eberbach. Er wurde bereits im Jahre 1855 gegründet. Als „Männergesangverein Haueneberstein“.

Damals hatten es sich Männer aus dem Ort zur Aufgabe gemacht, für sich selbst in einem harten und entbehrungsreichen Leben ein Stück anspruchsvoller Freizeitgestaltung im geselligen Kreise zu finden. Und sie wollten mit ihrem Gesang ihren Mitmenschen Freude bereiten. Schnell hatte sich der Männergesangverein einen klangvollen Namen erarbeitet und war zu einem gern gehörten Chor herangereift. Gut 50 Sänger waren es damals, die dem Namen ihres Heimatortes Haueneberstein bei Sängerfesten,   Wettstreiten und Konzerten in der Region höchste Ehre machten.

Doch bald wuchs im eigenen Ort Konkurrenz heran. Mindestens zwei Chöre wurden in der Zeit zwischen 1884 und der Jahrhundertwende gegründet und wieder aufgegeben. Im Jahre 1907 allerdings entstand mit dem Chor „Konkordia“ Haueneberstein ein Klangkörper, der die Geschicke des Männergesangvereins noch maßgeblich beeinflussen sollte. Zunächst aber war die Konkurrenz nur Ansporn. Für beide Vereine, die von Sängerwettstreiten häufig mit hohen und höchsten Preisen heimkehrten.

Dann kam der 1. Weltkrieg. Die Sänger folgten der allgemeinen Mobilmachung und zogen in den Kampf. Die entsetzlichen Ereignisse lähmten die Menschen in der Heimat und machten ein Vereinsleben nahezu unmöglich. Und aus den furchtbaren Kämpfen von 1914 bis 1918 kehrten viele Hauenebersteiner Männer nie mehr zurück.

Als der Krieg zu Ende war, kam wieder Leben in die Sängerbewegung. Doch Konkurrenten wollten die Sänger des Männergesangvereins und der Konkordia nicht mehr sein.

Am 9. Februar 1919 schlossen sich die beiden Chöre zu einem gemeinsamen Verein zusammen. Und dabei einigten sie sich auf den Namen "Sängerbund Haueneberstein".

 

Der Sängerbund heute

Die Gründerväter von damals konnten noch nicht ahnen, welche rasante Entwicklung ihr Sängerbund einmal nehmen würde. Der Gesang beseelte immer mehr Menschen im Ort. Und es wurden große Chorfeste gefeiert und große Erfolge erzielt.

Längst ist Gesang nicht mehr ausnahmslos Männersache in Haueneberstein. 1962 wurde der Gemischte Chor gegründet, weitere Klangkörper folgten später. Viele Frauen und Mädchen sind seither dem Verein als aktive Sängerinnen beigetreten.

Heute geben fünf Chöre Sängerinnen und Sängern nahezu jeden Alters eine musikalische Heimat. Und jeder dieser Chöre hat seine ganz eigene gesangliche Note. So reicht nun das Repertoire innerhalb des Vereins von der Klassik bis zum Pop, von der Folklore bis zum Spiritual, vom Gospel bis zum Musical.

Singen bei uns soll Spaß machen. Und daher setzen wir keine professionellen Maßstäbe. Alle Sängerinnen und Sänger sind Laien, die in der Gemeinschaft ihre Freizeit  sinnvoll gestalten. Die dabei aber den Anspruch auf gute Chormusik nicht aus den Augen verlieren wollen. Denn in der Natur der Chormusik liegt selbstverständlich auch der Wille zur Präsentation des eigenen Könnens.

Und dieser Aufgabe wollen wir uns auch weiterhin stellen. In der Tradition einer nunmehr 150jährigen Vereinsgeschichte und dem Willen zum stetigen kreativen Wandel.

 

Der Vorstand:

1.Vorsitzender: Martin Uhrig 

Kassenverwalterin: Petra Ringel 

Schriftführerin: Anja Catil 

Cookie Hinweis

Cookies: Diese Webseite verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr Infos zu Cookies / Datenschutzerklärung

Ja, ich stimme zu